Eisschwimmen in Köln

Kölner Eisschwimmer und Winterbader
zum Eisschwimmen oder Winterbaden in Köln

Winterbaden in Köln Startseite Geschichte Mitglieder Links Kontakt Impressum
  Badekalender   Aktuelles   Fotos   Schwäne   Animation   Panorama   Sponsoren

Wie ich zum Eisschwimmen kam und sich dieses Winterbaden und Eisschwimmen in Köln weiterentwickelte:

Im Sommer waren wir häufig am Badesee. Unsere Bucht ist recht windgeschützt und liegt den ganzen Tag in der Sonne. Im Jahr 2006 gab es einen sehr warmen Herbst. Ende November gab es noch Temperaturen von 18 Grad und das Wasser war auch noch angenehm warm. Die Bäder wurden zwar recht kurz, aber die Sonne hatte noch genug Kraft, um sich wiedert aufzuwärmen. Nun wollte ich auch noch im Dezember ins Wasser. Also fuhr ich mehrmals im Monat zum See, war durch die 12 KM Crossrad fahren recht aufgewärmt und hatte kein Problem mich ins Wasser zu stürzen. Wichtig war nur, das man einen kompletten neuen Satz Unterwäsche dabei hatte. Die nassgeschwitzte Wäsche will man dann doch nicht mehr anziehen. Nachdem ich nun auch noch am 31.12. ein Bad nahme, wollte ich auch der erste im See sein. Also auch am 01.01 ab zum See und rein in die Fluten. Der restliche Winter war dann aber auch recht mild und so gab es keine Eisdecke. Also konnte ich nur von Winterbaden reden. In den nächsten Jahren gab es aber einige strenge Winter mit Schnee und Eis. Es war dann schon ganz schön nervend, wenn jeden Tag das Wasserloch vom Vortag wieder zugefroren war. Zudem hatten wir auch im Kölner Raum eine Menge Schnee, sodas die Tour mit dem rad zum See ein Abenteuer war. Festgefahrene Schneedecke oder lockerer Tiefschnee von 20 cm auf den Radwegen, da brauchte ich doppelt so lange mit dem Rad zum See. Dann noch eine Stunde Eis hacken nur um kurz in den See zu springen, Eisschwimmen verbraucht ganz schön Kalorien. Dies hält einen aber Fit und härtet ungemein ab. Machmal kamen dick vermummte Passanten vorbei und froren extrem. Zuschauen und sich nicht bewegen ist ja auch vollkommen falsch. Eine Dame frage mal, ob ich keine kalten Finger habe. Ich gab Ihr die Hand und ergriff eine eisig kalte Hand. Meine Finger waren warm wie eine Wärmflasche.